CARLA PIRES

CARLA PIRES konnte sich 2008 international als Fado-Sängerin etablieren, als sie eine Konzert-Tournee durch Frankreich unternahm und auch in Spanien, Österreich und Algerien auftrat. Seitdem ist sie ständig auf Tournee und unterhält ein begeistertes Publikum in Europa, Afrika, Asien und Lateinamerika.

Einige Höhepunkte ihrer Karriere: Auftritte in wichtigen Konzerthäusern wie der Grazer Oper, der Osaka Symphony Hall, dem Concertgebow in Amsterdam, dem Théâtre de la Ville (Paris) oder dem Teatro Solís in Montevideo. Zusammenarbeit mit den wichtigsten Musikern und Orchestern wie dem Danstheater/Amsterdam, mit dem sie den Audience Dance Award 2014 gewann. 2015 trat sie zusammen mit dem Grazer Philharmonischen Orchester in Graz in dem Stück „Malambo" auf. Danach kam 2017 dann für die Tanzkompanie der Oper Graz das zeitgenössische Tanzprojekt „Fado", mit einer neuen Choreografie von Vasco Wellencamp. 2017 ging sie sich mit ihrem Album Aqui auf Welttournee.

Cartografado ist das vierte Studioalbum von Carla Pires nach AQUI (2016), ROTA DAS PAIXÕES (2012) und ILHA DO MEU FADO (2005). Wie eine Reisende auf den Straßen der Welt zeichnet Carla ihre „Fado-Landkarte", bei der jeder Schritt, jede unerwartete Begegnung den Zuhörer in eine schwebende Zeit stürzt, die Route der Einflüsse des Fado verfolgt und Klänge an den Grenzen der Welt heraufbeschwört.

Carla präsentiert die Modernität der portugiesischen Musik mit vielfältigen Wurzeln, sowohl kosmopolitisch, als auch ländlich, national, aber auch weit gereist. Sie lässt uns unerwartet an Orten innehalten an denen wir herausgefordert sind, in eine andere Zeit einzutreten und mit den Wanderungen des Fado auf den Pfaden der Welt in Kontakt zu treten. Ihre Musik gibt sich fröhlich den tropischen Aromen der Chorinhos und Mornas hin und verstrickt sich mit ländlichen Stimmen und Flamenco-Dramatik in einem Fest der Anziehungskraft und Sehnsucht.

hasi@weltenklang.at
© 2010-2021 Weltenklang