Irische Top-Harfenistin LAOISE KELLY zur „Musikerin des Jahres” geadelt!

Die höchste Auszeichnung für Musiker, der „Musician Of The Year Award” (= „2020 TG4 Gradam Ceoil”) des irischen Fernsehsenders TG4 ging sensationell an LAOISE KELLY! Sie ist damit eine der jüngsten Künstlerinnen, die diesen wichtigen Preis je erhalten haben.

LAOISE KELLY gilt seit jeher als „Ausnahme-Harfenistin” und hatte wesentlichen Anteil an der Rennaissance der keltischen Harfe in Irland. Durch sie wurde es auch bei den jüngeren Künstlern wieder „cool” Harfe zu spielen. Sie gab dem Instrument völlig neue Perspektiven und wurde als „Jimi Hendrix of Irish Harp” bezeichnet.

Schon 1997 hatte ich sie mit ihrer damaligen Band THE BUMBLEBEES zum ersten mal in Österreich, es folgten mehrere Tourneen in verschiedenen Besetzungen und eine tiefe gegenseitige Verbundenheit.

Neben Auftragswerken für wichtige Theaterhäuser ist sie auf knapp 100 Tonträgern von Künstlern wie Kate Bush, The Chieftains, Christy Moore, Mary Black usw zu hören und ist auch die Veranstalterin des „Achill International Harp Festivals”.

Herzlichen Glückwunsch nach Achill!

 

Foto: Dominique Schreckling