Blues Rock

SIMON McBRIDE

Nord-Irland

von den internationalen Musikmedien wird SIMON McBRIDE einstimmig als „next big thing” gehandelt. Vergleiche mit Gary Moore oder Aussagen wie „besser als Joe Bonamassa”, Presse-Hymnen wie „McBride is now one of the best blues rock players anywhere in the world” (vom GUITARIST-Magazin) oder “The holy trinity of Belfast Rock ‘n Roll – Van Morrison, Rory Gallagher and Gary Moore – might be on the verge of becoming a four-leaf clover.” (vom amerikanischen PERFORMER) legen die Latte äusserst hoch. Doch der sehr bescheiden auftretende und gut geerdete Nord-Ire steckt das alles locker weg - UND - bestätigt die Aussagen nur durch seine großartige Kunst. Ob auf CD oder live auf der Bühne, der Mann ist einfach ein Geschenk an die Musikwelt!

mit 15 gewann er die „Young Guitarist of the Year”-competition des Magazins „Guitarist” und bereits mit 16 begann er seine Profi-Karriere, spielte u.a. in der Metal-Band Sweet Savage und tourte mit Commitments-Sänger Andrew Strong um die Welt.

Sein letztes Album „Crossing The Line” wurde vom legendären New Yorker Veteranen Peter Deneberg produziert, der unter anderem Deep Purple, Spin Doctors und Robert Cray vergoldet hat
CDs:
Crossing The Line
Nine Lives
Since Then
Rich Man Falling