Fado

LUISA ROCHA

Portugal

„Ich singe Fados seit ich mich erinnern kann” beginnt Luisa Rocha ein Interview mit einer griechischen Zeitung, „meine Eltern haben mich, bevor ich laufen konnte schon mehrmals in der Woche in die Alfama mitgenommen, dort sind wir von einem Fado-Lokal zum nächsten gezogen, und das meine ganze Kindheit lang. Die schwarz gekleideten eleganten Fadistas haben mich früh geprägt, und selbst habe ich mit 10 professionell zu singen begonnen.
Mein erstes längeres Engagement hatte ich in der „Casa do Fado” . Dort hörte mich der große Gitarrist Mario Pacheco und engagierte mich für den rennomierten „Clube de Fado”, von wo aus ich auch meine internationale Karriere mit Tourneen durch Brasilien, Frankreich, Spanien usw. startete. Eigentlich alle meiner Freundinnen wie Mariza, Cristina Branco oder Ana Moura starteten ihre Karrieren in den Fado-Häusern der Alfama, denn von hier kommt der Fado, die Alfama ist noch immer die Wiege unserer Musik-Kultur.”

Foto: Wolfgang Gonaus

CDs:
Uma Noite de Amor