African Roots

BKO QUINTET

Mali

Das momentan sehr populäre BKO Quintet, in den letzten Jahren mit Riesenerfolg auf allen relevanten Afrika-Festivals in Europa unterwegs und zudem hier auch in sämtlichen Clubs ausverkauft, wird von der internationalen Presse als „THE NEW SOUND FROM BAMAKO” gefeiert.


Ein Ensemble das in Mali nicht nur total am Puls der Zeit spielt, sondern mittlerweile als wegweisend gilt!
Getragen von polyrhytmischen Kompositionen die bis ins Psychodelische vorstoßen und auch enorm tanzbar sind ist das BKO Quintet tatsächlich „eine Reise ins Herz der zeitgenössischen Musik von Mali”
Die fünf Protagonisten der Band sind als Solisten allesamt „Oberliga”. IBRAHIMA SARR gilt als Großmeister der Djembe-Trommel und arbeitete viele Jahre in der Band der großen Oumou Sangare, der charismatische FASSARO SACKO einer der beiden Lead-Sänger und Meistertrommler, stammt aus einer alten Griot-Dynastie ebenso wie NFALI DIAKITE, der die zweite Stimme singt, vor allem aber mit seinem außergewöhnlichen Stil auf der „donsongoni”, einer traditionellen Lanhals-Laute mit Resonanz-Kürbis, die Jahrhunderte ausschließlich von Jägern gespielt wurde, überzeugt. ABDOULAYE KONE, ein Meister auf der kleinen Langhalslaute „djelingoni”, arbeitete lange Jahre in Bands von Stars wie Salif Keita oder Tiken Jah Fakoly. Zusammen gehalten wird alles vom französischen Meister-Percussionisten AYMERIC KROL, der seit gut einem Jahrzehnt zwischen Frankreich und Mali pendelt.